Carboxytherapie

Carboxytherapie oder Quellgastherapie gehört zu den naturheilkundlichen Reiztherapien. Sie wird seit über 100 Jahren  erfolgreich im medizinischen Bereich eingesetzt. In modernen Zeiten findet sie auch Anwendung zur Hautverbesserung und Hautverjüngung in der ästhetischen Medizin. Bei der Carboxytherapie wird medizinisches Kohlendioxid (CO2) in und unter die Haut insuffliert. Als natürliche Gegenreaktion des Organismus, wird verstärkt Sauerstoff (O2) produziert. Dadurch wird die Durchblutung und der Stoffwechsel angeregt und die Zellen werden entsäuert und entschlackt. Durch die verbesserte Durchblutung der Haut und die Reizimpulse steigt die Kollagenproduktion und baut so ein neues besseres Bindegewebe auf.

 VORTEILE DER CARBOXYTHERAPIE:

  • Natürlich und schonend
  • Authentische Ergebnisse
  • Effektiv und kostengünstig
  • Keine Nebenwirkungen bekannt
  • Sehr breites Anwendungsspektrum
  • Schnelle Sichtbarkeit der Ergebnissen
  • Kurze Behandlungs- und Genesungsdauer
  • Gut kombinierbar mit anderen Therapien (PRP, Mesotherapie, Profhilo, usw.)

 


ANWENDUNGSGEBIETE:

  • Narben
  • Cellulite
  • Fettpolster
  • Doppelkinn
  • Haarausfall
  • Tränensäcke
  • Raucherhaut
  • Erschlaffte Haut
  • Dehnungsstreifen
  • Dunkle Augenringe
  • Gealterte Handrücken
  • Psoriasis (Schuppenflechte)
  • Chronische Wunden (Ulcus cruris, Dekubitus)
  • Wundheilungsstörungen
  • Migräne
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Chronische Schmerzen
  • Spannungskopfschmerz

KONTRAINDIKATIONEN:

 

  • Hämatologische Erkrankungen, Gerinnungsstörungen, Behandlung mit gerinnungshemmenden Medikamenten

  • akute, unbehandelte Herz-Kreislauf- oder Lungenerkrankungen
  • aktive Autoimmunerkrankungen, insbesondere Kollagenosen

  • schwere systemische oder Hautinfektionen

  • Schlaganfall, akute Thrombose

  • nicht eingestellter Diabetes

  • Schwangerschaft, Stillzeit

DIE BEHANDLUNG:

 

Nach der Desinfektion der Behandlungsregion wird das Quellgas durch eine dünne Meso-Nadel mit handgesteuertem Druck unter die Haut geleitet. Dies geschieht schmerzfrei. An dieser Stelle entsteht ein leicht brennendes Gefühl und ein Emphysem, die dann sofort wieder weg gehen. Der Patient ist nach der Behandlung wieder voll gesellschaftsfähig.

 

Die erste Ergebnisse sind in 3 bis 8 Wochen zu sehen, das entspricht dem Regenerationszeitraum der Haut. Der Effekt baut sich mit jeder weiteren Behandlung auf. Die Behandlungen werden im Abstand von 1 bis 4 Wochen und nach Bedarf durchgeführt. Je nach Gebiet und Zustand werden zwischen 3 und 20 Behandlungen benötigt. Zur Erhaltung sind Auffrischungen einmal im Jahr empfohlen.

BEHANDLUNG: HÄUFIGKEIT: ANZAHL DER BEHANDLUNGEN:

Cellulite und Fettpolster

    1-3 mal/Woche 10-20

Narben, Dehnungsstreifen

    1-2 mal/Monat 8-10

Hautstraffung/Hautverbesserung

    1-2 mal/Monat  3-8

DAUER:

 

15-30 min.

 

KOSTEN:

 

Gesicht: 60€

Körperzone: 90€

 Weitere Anwendungen:

zwischen 40€ und 120€ (je nach Region und Aufwand)